Beitrag der A1 Telekom Austria Group zu den Sustainable Development Goals

2015 verabschiedeten die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs) auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene. Am 1. Jänner 2016 traten diese Ziele

mit einer Laufzeit von 15 Jahren (bis 2030) in Kraft. Bei der Umsetzung arbeiten Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft zusammen. Die A1 Telekom Austria Group leistet zu folgenden SDGs einen Beitrag:

Dauerhaftes, breiten- wirksames und nach- haltiges Wirtschafts- wachstum, produktive Vollzeitbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern.

Aufbau einer leistungs- fähigen, widerstands- fähigen Infrastruktur, breitenwirksame und nachhaltige Industriali- sierung fördern und Innovationen unterstüt- zen.

Beitrag der A1 Telekom Austria Group:

Digitalisierung & Förderung von Innovation

Die A1 Telekom Austria Group setzt auf die Ver- meidung von Abfällen und auf das Recycling wertvoller Rohstoffe. Zugleich berücksichtigt die Unternehmensgrup- pe beim Netzausbau öko- logische Standards und arbeitet an nachhaltigen Produktlösungen.

Inklusive, gleichberech- tigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens fördern.

Die A1 Telekom Austria Group bietet ihren Mitar- beiterInnen faire und flexi- ble Arbeitswelten, fördert deren Gesundheit und setzt Maßnahmen zur Stei- gerung der Vielfalt sowie gegen Diskriminierung. Durch das Treiben der Di- gitalisierung trägt sie zu einer Entkoppelung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch bei.

Die A1 Telekom Austria Group fördert ständiges Lernen und den Aufbau von Medienkompetenz durch kostenlose Schu- lungen im Rahmen der gruppenweiten Initiative „A1 Internet für Alle”.

Die A1 Telekom Austria Group setzt sich dafür ein, dass allen Menschen chancengleicher Zugang zu digitalen Medien ermöglicht wird. Außer- dem bietet sie digitale Lösungen mit sozialem Mehrwert an.

Sustainable Developement Goals

Die A1 Telekom Austria Group treibt den Netzin- frastrukturausbau konti- nuierlich voran. Dabei stehen die Qualität und Ausfallsicherheit der Netze im Mittelpunkt.

Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern.

Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen.